Muscus.de

In diesem Gartenblog blogge ich über allerlei Wissens- und Sehenswertes, rund um das Thema Natur, vor allem jedoch über Tiere und Pflanzen, die in unserem Garten beheimatet sind. Hier sind die letzten Artikel:

Der Igelstäubling

Geschrieben am 03.01.2013

Der Igelstäubling

Eine kleine Rarität unter den Pilzen, die man bei uns so finden kann, ist der sogenannte Igelstäubling, den manche auch als Igelbovist bezeichnen. Auf fachmännisch lautet sein Name Lycoperdon echinatum und er stammt aus der Familie der Champignonverwandten (Agaricaceae). Diese Gattung umfasst laut Wikipedia etwa 50 Arten, wobei sich alle Arten untereinander mehr oder weniger […]

Der Klebrige Hörnling

Geschrieben am 04.12.2012

Klebriger Hörnling

Heute möchte ich noch ein natürlich Fundstück aus dem Oktober nachreichen, das für den ein oder anderen sicher nicht ganz alltäglich ist: Bei einem kleinen Waldspaziergang hab ich nämlich tatsächlich einen klebrigen Hörnling (Calocera viscosa) entdecken können, der manchmal auch Klebriges Schönhorn oder auch Goldgelbe Koralle genannt wird, wobei letztere Bezeichnung zwar gut zur optischen […]

Der Blumenhartriegel

Geschrieben am 24.11.2012

Blumenhartriegel

Eine wunderschönes Blütengehölz für den heimischen Garten ist der Japanische Blumenhartriegel, vielen auch besser unter seinem botanischen Namen Cornus kousa bekannt. Er ist ein Hartriegelgewächs aus der Familie der Cornacea, das ursprünglich in den Bergwäldern und Waldrändern Asiens beheimatet ist, aufgrund seiner sehr schönen Blüten und dekorativen Früchten findet man ihn jedoch auch desöfteren im […]

Das Kletten-Labkraut

Geschrieben am 23.10.2012

Kletten-Labkraut

Kletten-Labkraut oder Galium aparine heißt ein alter Bekannter aller Hundebesitzer in Europa (Anmerkung der Redaktion: Gemeint sind hier Halter von “richtigen” Hunden – in Designer-Damenhandtaschen ist das Kletten-Labkraut weitgehend unbekannt), dessen Früchte sich nur allzugern in Fellen verfangen. Aber auch die meisten Kinder dürften bereits Bekanntschaft mit dieser Pflanze gemacht haben, schließlich ist sie ein […]

Der Fliegenpilz

Geschrieben am 19.10.2012

Der Fliegenpilz

Es ist mal wieder Pilzzeit und da kann man unter und zwischen dem abgeworfenen Laub vieler Gehölze das ein oder andere Exemplar finden, so wie diese kleine Fliegenpilzfamilie aus dem Bergischen Land. Der Fliegenpilz (Amanita muscaria) ist eine Pilzart aus der Familie der Wulstlingsverwandten und eigentlich sollte ihn so gut wieder jedermann kennen, schließlich ist […]

Der Waldmistkäfer

Geschrieben am 14.10.2012

Der Waldmistkäfer

Trotz des miesen Wetters war gestern wieder einiger Verkehr auf den Waldwegen im Bergischen Land, denn nachdem bei gutem Wetter ordentlich ausgeritten wurde, kam gestern der tierische Aufräumtrupp zum Einsatz zusammen: Zahllose Waldmistkäfer (Anoplotrupes stercorosus) kümmerten sich um die aufgeweichten Hinterlassenschaften einiger Pferde, da musste man also besonders aufpassen, wohin man seine Füße setzte. Der […]

Die Herkulesstaude

Geschrieben am 14.08.2012

Die Herkulesstaude

Die Herkulesstaude, oft auch Riesen-Bärenklau genannt, ist eine Pflanze aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae), die beeindruckend aussieht, aber auch ganz schön Aua machen kann. Botanisch “hört” der Riesen-Bärenklau auf den Namen Heracleum giganteum und sowohl die deutsche als auch die lateinische Bezeichnung sind damit recht treffend, denn die Staude aus dem Kaukasus kommt wirklich […]

Das Gänseblümchen

Geschrieben am 13.08.2012

Bellis perennis

Es ist das Blümchen unter den Blumen und in Mitteleuropa wahrscheinlich sogar die bekannteste Pflanze, welche wirklich von jedem fehlerfrei bestimmt werden kann: Das Gänseblümchen oder botanisch Bellis perennis, aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Dieses ausdauernde Kraut (daher auch der Artenname “perennis”, was soviel wie mehrjährig oder andauernd bedeutet) ist in fast jeder Wiese […]

Das Ruprechtskraut

Geschrieben am 11.08.2012

Die Blüte des Ruprechtskrautes

Ein hübscher Vertreter der Pflanzenfamilie der Storchschnabelgewächse (der Geraniacea) ist das Geranium robertianum, das Ruprechtskraut, welches auch oft als Stinkstorchschnabel bezeichnet wird. Hierbei handelt es sich laut Wikipedia wahrscheinlich um eines der ersten Stochschnabelgewächse (vermutlich sogar das erste), das in den Gärten unserer Vorfahren kultiviert wurde, damals vor allem wegen der ihm nachgesagten Heilkräfte: Als […]

Der Besenginster

Geschrieben am 24.06.2012

Besenginsterblüten

Eine in ganz Westeuropa weit verbreitete und gut bekannte Planze ist der Besenginster (Cytisus scoparius) aus der Familie der Fabaceae, den Schmetterlingsblütlern. Dem Fachmann wird es schon aufgefallen sein: Obwohl der deutsche Name Besenginster ja einen Ginster bezeichnet, gehört die Pflanze nicht zur Gattung der Ginster (Genista), sondern ist eine Art von Geißklee, also Cytisus. […]