Gestatten, Blattkäfer Chrysolina sturmi

Ein hübscher, tierischer Bewohner mancher Gärten ist Chrysolina sturmi, ein kleiner Käfer aus der Familie der Blattkäfer, den Chrysomelidae. Diese Familie der Käfer ist weltweit verbreitet und umfasst nach herrschender Meinung etwa 50.000 Arten, von denen sich viele nicht besonders stark unterscheiden. Chrysolina sturmi ist für den Laien ebenfalls erst auf den zweiten Blick zu bestimmen, ein sicheres Unterscheidungsmerkmal zu anderen Blattkäfern ist nämlich die Farbgebung des Käfers:

Chrysolina sturmi hat einen schwarzblau- bis fast schwarzfarbenen Körber, der meist in einem auffälligen und recht hübschen, metallischen Lila glänzt. Dabei sind die Fühler an der Basis und außerdem die Tarsen (das sind sozusagen die Füßchen) orange- bis rotbraun gefärbt, was eigentlich ein sicheres Bestimmungsmerkmal innerhalb der Gattung Chrysolina ist, die ansonsten viele, recht ähnlich aussehende Käfer hervorbringt. Der kleine Käfer wird weiterhin etwa einen halben bis einen Zentimeter groß, aufgrund der auffälligen Färbung kann man ihn allerdings trotzdem des öfteren schnell entdecken – oder zumindest einen Gattungsgenossen, die in der Regel auch besonders schillernd und glänzend daherkommen. Bei der Gartenarbeit habe ich heute direkt zwei Chrysolina sturmi gefunden:

Chrysolina-sturmi in Gestatten, Blattkäfer Chrysolina sturmi

Die niedlichen kleinen Kerlchen kann man übrigens in fast ganz Europa antreffen, hier gibt’s nämlich viele feuchte Waldränder und Wiesen, in denen sich der Chrysolina sturmi wohlfüllt, unter anderem weil es dort ein geeignetes Nahrungsangebot für ihn gibt. Denn wie fast alle Blattkäfer steht auch Chrysolina sturmi tierisch auf Blätter, die er oft bis zum völligen Skelettierfraß bearbeitet.

Der Gärtner muss da allerdings in der Regel keine Angst haben, zumal wenigstens Chrysolina sturmi ein Vertreter der Blattkäfer ist, der die gängigen Zierstauden und Gehölze in Ruhe lässt und sich mit ohnehin meist unerwünschten Wildkäutern zufrieden gibt. Andere Blattkäfer sind da weniger bescheiden, wie beispielsweise der Kartoffelkäfer oder auch der Himmelblaue Blattkäfer (Chrysolina coerulans). Er sieht Chrysolina sturmi sehr ähnlich, befällt allerdings fast ausschließlich Minzarten, was im Garten schonmal unerwünscht sein kann.


Kommentar schreiben

Kommentar