Muscus.de

In diesem Gartenblog blogge ich über allerlei Wissens- und Sehenswertes, rund um das Thema Natur, vor allem jedoch über Tiere und Pflanzen, die in unserem Garten beheimatet sind. Hier sind die letzten Artikel:

Der Rotpustelpilz

Geschrieben am 01.02.2012

Rotpustelpilz

Die Gattung der Pustelpilze (Nectria), aus der Familie der Nectriaceae, beinhaltet einige Arten von Schlauchpilzen, aus der Ordnung der Hypocreales. Die Familienmitglieder der Nectriaceae leben in der Regel saprophytisch (d.h. sie ernähren sich von toten, oranischen Substanzen) oder auch parasitisch, also von anderen, lebenden Organismen wie den verschiedensten Pflanzenteilen zehrend. Ein besonders bekannter Vertreter der […]

Der Buchen-Streckfuß oder Rotschwanz

Geschrieben am 18.09.2011

Raupe des Rotschwanzes

Im Moment ist wieder die Jahreszeit des Buchen-Streckfuß oder Rotschwanz (Calliteara pudibunda) angebrochen, d.h. der Spätsommer und Herbst sind eigentlich die einzigen Jahreszeiten, in denen man den Schmetterling aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae) zu Gesicht bekommt: Während der erwachsene Falter nur im Sommer und dann des Nachts unterwegs ist, sieht man jetzt oftmals die […]

Engerling und Maikäfer

Geschrieben am 04.12.2010

Maikäfer Engerlinge

Während wir den Maikäfer des öfteren zu Gesicht bekommen, bleibt die Bekanntschaft mit einem – mehr oder weniger – ekligen Zeitgenossen meist nur den fleißigen Gärtnern vorbehalten: Der Engerling, die Käferlarve des Maikäfers, lebt etwa 30 cm tief in unserem Gartenboden und frisst sich dort mit humosen Stoffresten, aber gerne auch Wurzeln voll. Dabei erweist […]

Integrierter Pflanzenschutz

Geschrieben am 28.03.2010

Der integrierte Pflanzenschutz gilt als Leitbild des praktischen Pflanzenschutzes und ist eine Kombination von Verfahren, bei denen unter vorrangiger Berücksichtigung physikalischer, biologischer, biotechnischer, pflanzenzüchterischer sowie anbau- und kulturtechnischer Maßnahmen, die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf ein Minimum beschränkt wird. Dabei sollen Wirtschaftlichkeit und Lebensvorgänge in der Natur nicht als Gegensatz, sondern als notwendige Ergänzung betrachtet werden: […]